NUDE

02.jpg

>CLICK< vergrößert

Hallo zusammen, schön, dass Ihr hier vorbeischaut auf Fotopraxis.net. Nach einem kurzen Dornröschenschlaf, in welchem ich >Die Neue Fotoschule fertiggeschrieben habe (knapp 500 Seiten, puuh), kommen jetzt endlich wieder neue Beiträge im Blog. Hat Euch das gefehlt? Mir doch auch … 🙂 Enjoy!

NUDE

Vor einigen Tagen hatten wir ein Aktshooting auf einem alten Golfplatz mit Modell Elanor (Mk-Name dito: Elanor; die Sedcard ist aber nur für Mitglieder sichtbar). Ich hatte Bilder im Kopf, die zwar erotisch, aber vor allem auch natürlich waren. Bilder, die eher Emotion, als Sinnlichkeit vermittelten. Gar nicht so einfach, aber mir gefallen die Ergebnisse.

Oben seht Ihr die Haltung des >Denkers von Rodin, aber mit Frau statt Mann, aufgenommen als Panorama. Im anderen Bild seht Ihr einen klassischen, verdeckten Akt in kompakter Pose.

DAS LICHT

Die Fotos sind am späten Nachmittag bei teilbewölktem Himmel und tiefstehender Sonne entstanden. Da kommt man auch prima ohne Reflektor aus, denn dieses natürliche Licht ist per se „directional“. Gibt es ein deutsches Wort dafür? „Gerichtet“ trifft es nicht. Besser, aber sperrig:

„Licht, das diffus ist und das nicht von oben, sondern von der Seite, in Richtung Gesicht einfällt.“ Ein solches Licht erhellt immer auch die Augenhöhlen, sorgt für Catchlights und ist ganz einfach insgesamt vorteilhaft. Von der Seite und von hinten wirkt der bewölkte, helle Himmel als Streiflicht. Passt.

DIE TECHNIK

>>> Fürs Bokehrama: Canon 5DMk III mit EF 70-200 f/2.8 II, auf 182 mm und auf f/2,8, 1/200 Sekunde, JPEG, White Balance auf Auto, M-Modus.

>>> Für den verdeckten Akt: Dito, aber mit EF 85 f/1.8, auf f/2, ISO 400, 1/250 Sekunde, JPEG, White Balance auf Auto, M-Modus.

DIE BILDBEARBEITUNG

Beide Bilder habe ich aus JPEGs entwickelt. Das Panorama wurde zuvor im Panoprogramm >ICE aus sieben Einzelbildern fusioniert.

Eine Anmerkung dazu: ICE gibt es nur für Windows. Mac-Jünger nehmen einfach Photoshops Bordwerkzeug. Der einzige Nachteil ist dabei, dass Photoshop ein bisschen länger rechnet als ICE.

DIE GALERIE

In der Galerie seht Ihr die Ergebnisse, ein Making-of sowie die Fusion in ICE.

BROWSER-STRANDGUT

Heute gibt es mal nur Portfolios, und zwar von Fotograf(inn)en, die sexy Fotos machen und fast ausschließlich mit dem Licht vor Ort arbeiten.

Wird Euch gefallen, viel Spaß!

Tilo ~gallo~ Gockel, 13.08.2017

Advertisements

5 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: