DANCER

Komplexe Figur

Hallo zusammen, heute gibt es ein Shooting-Tagebuch der besonderen Art… Langzeitbelichtungen einer Tänzerin mit abschließendem Einfrieren. Ich hoffe, das gefällt Euch!

WORKSHOP: DANCER

Wie kann man Tanz eindrucksvoll darstellen? Die weichen Bewegungen? Die Eleganz? Nicht einfach. Mir haben die klassischen Tanzfotos noch nie besonders gefallen, weil in meinen Augen dann einfach zu viel verloren geht. Für die Bilder von Minka haben wir daher Langzeitbelichtungen unter Dauerlicht aufgenommen und dann auf den zweiten Vorhang reingeblitzt. Klingt einfach, aber der Teufel steckt im Detail.

Unter der Bildergalerie findet Ihr die Techniktricks detailliert beschrieben.

GALERIE

In der Galerie seht Ihr das Daumenkino zum Shooting nebst den Erklärungen. Im Anschluss habe ich die Details dann genauer beschrieben.

DETAILS

Die vier Lichter: Das Setup besteht aus 2x Studio-Blitzlicht und 2x Baustrahler. Als Blitzlicht kommen 400Ws-Blitze, einmal in Softbox mit Grid, einmal im Beautydish mit Grid zum Einsatz. Als Dauerlicht fungieren 2x 500W-starke Baustrahler. Die Farbtemperatur haben wir angeglichen durch Vorsatz von großen Stücken CTO-Folie vor den Blitzen (Bezugsquelle: >Musikhaus Thomann).

Kameraparameter: 5d3, mit Linse 24-70, auf Stativ, handausgelöst. Beispielparameter (diese variieren von Foto zu Foto etwas): Zoom auf 27 mm, f/8, 3,3 Sekunden, ISO 100. Raw. Weißabgleich auf Tungsten (Kunstlicht, genauer: Glühwendellicht).

Blitzen auf den zweiten Vorhang: Das war knifflig. Blitzen auf den zweiten Vorhang ist auch mit Studioblitzen leicht möglich, und es gibt rund eine Handvoll verschiedene Möglichkeiten. *Aber*…. man möchte ja genau dann blitzen, wenn die Tänzerin die Bewegung vollendet hat und eine schöne Pose eingenommen hat! Der elegante Ausweg: Kamera auf Bulb. Rechte Hand am Auslöser. Das gibt jetzt die Schlieren, so lange, bis der Bewegungszyklus beendet ist. Dann: Linke Hand löst händisch per Knopfdruck auf einen Yongnuo-RF-602-Sender die Blitze aus. Dann: Rechte Hand lässt den Auslöser los. Funktioniert prima! 🙂

Der Fokus: Hier bietet es sich an, die Tänzerin vor der Aufnahme ins Set zu bitten, dann per Liveview zu fokussieren und dann auf manuellen Fokus umzustellen (bzw., noch geschickter: Back Button Focus zu benutzen).

Das Photoshopping: Für solche Geschichten sollte man auf jeden Fall in Raw fotografieren, weil es fast unmöglich ist, die zwei Belichtungen bereits in der Kamera optimal hinzubekommen. Mit Raw ist das dann aber relativ problemlos noch einstellbar. Die wichtigsten Regler in ACR sind Belichtung, Schwarzwert, Kontrast und Klarheit. Eventuell sollte man auch eine doppelte Raw-Entwicklung für einmal Schlieren und einmal Dancer anwenden. Der Rest ist aber Standard: Retusche, Verflüssigen, Schärfen, Look, fertig! In den Screenshots seht Ihr die einzelnen Schritte.

a b c

 

NEUE PLATTFORM: MYFOTO-BÖRSE

Ihr kennt sie alle, die Websites, … die FStoppers, Petapixel, die Youtube-Channels von Krolop, Heinrichs, Kaplun usw. usf. Alles coole Sachen, aber wer behält da noch den Überblick? Also ich nicht!

Das hat sich auch das Team der Myfoto-Börse überlegt und stellt nun seit Anfang des Jahres >myfoto-boerse.de eine neue Plattform für alles rund ums Foto bereit. Die Leute suchen bequemerweise für uns Fotografen und Bildverarbeiter aus dem großen Angebot der Blogs, Foren und Verlage die interessanten und neuen Inhalte, News, Aktionen und Verkaufsschnäppchen zusammen und bündeln das zu einem schönen Blumenstrauß.

Schaut mal rein, coole Sache und gelungenes Konzept, finde ich! Und übrigens ist das auch alles für die Besucher kostenfrei!

placeit-fotoboerse

Die Features:

  • Angesagte Videos und Tutorials
  • Sammlung der neusten Blog-Beiträge von ah-photo, fotopraxis.net usw.
  • Forum
  • Marktplatz und Gebrauchtbörse
  • Produkttests
  • Bereich für die Fotoclubs

screenshot4

Tilo ~gallo~ Gockel, 15. Januar 2015

 

Advertisements

7 Kommentare

  1. Tilo

    Toller Beitrag. Das Beste ist der Trick mit dem Bulb recht und den Auslöser links… ich bin an so einem Problem nämlich schon mal gescheitert.

  2. Annette ZEYER - BRU

    Exzellent ! Bin durch Zufall über Ihre Food-Beiträge gestolpert : TYYT (Thank You You Tube !)
    , . . . so zu Ihrem Site gekommen und hoffentlich auch bald zu Ihren Büchern, da neu im “Feld des Blitzes“. Kein Wunder dass ich mich (als Pädagogin) von Ihren Videos etc. angesprochen gefühlt habe. Sie haben das Talent die Sache “rüber zubringen “ ! Hoffentlich liefert Amazon über den grossen Teich.

    Grüße aus Mexico,
    Annette Zeyer

  3. Adrian

    Hallo Tilo ,

    Es tut uns leid meine deutschen Sprachkenntnisse sind nicht so gut .

    I love these set of images, the key is the 1st curtain and then the manual firing of the second
    flash to freeze the motion. I have seen this before however only with 2nd curtain flash so you
    just get the flowing pattern of movement from the constant light source then frozen relying
    in on dancer/model to finish in the correct pose.

    I may have to borrow your technique. Thanks for the excellent blog.

    -Adrian

  4. Thanks, Adrian, glad you like the article. Actually there is no 1st or 2nd curtain involved, at least not automatically. Yoou just do a long-time exposure, and then you trigger manually the flash at the end — when you think it fits. — Tilo

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: