APP DES MONATS: TADAA SLR

Hallo zusammen, schön, dass Ihr vorbeischaut! So, jetzt ist Weihnachten rum und ich hoffe, Ihr habt tolle neue Kameras und Linsen und geschenkt bekommen. Aber für jene, die das nicht bekommen haben, kommt heute ein Beitrag: Ihr könnt einfach mit dem iPhone shooten und dennoch einen tollen SLR-Look mit viel Bokeeeeh hinbekommen. Das gelingt mit der neuen App Tadaa SLR. Mein Urteil vorab: Tadaa macht süchtig!

APP DES MONATS: TADAA SLR

Das wäre doch was, wenn man eine kleine Immerdabei-Kamera in der Hosentasche hätte, die auch noch tolles Bokeh zaubern könnte. Mit den Minisensoren unserer Handys geht das nicht, da die Schärfentiefe einfach zu groß ist. Aber mit der App Tadaa SLR wird das iPhone auf einmal zu einer SLR mit einer 35 f/1.8 Linse. Mit nur wenigen Handgriffen zaubert Ihr hiermit schicke Unschärfe und auch die begehrten Bokeh Bubbles auf Eure Fotos. Wer „Alien Skin Bokeh 2“ kennt, der kennt auch den Effekt. Das Photoshop-Plugin und die iPhone-App funktionieren erstaunlich ähnlich. Jedenfalls macht der Umgang damit richtig süchtig, und die Ergebnisse sind der Knaller. Prädikat: Unbedingt austesten!!

Die Fotos, die nun folgen, sind im Original eher öd und weisen auch keine Unschärfe und kein Bokeh auf. Neben dem Bokeheffekt hab ich sie in Tadaa noch ein bisschen hinsichtlich Look, Kontrast und Vignette gepimpt, das geht dort auch.

Aber schaut selbst:

Lessons learned:

  • Die Freistellmasken funktionieren ganz gut, aber die Sache ist schon fummelig. Mehr Spaß machen die simplen linearen und zirkularen Verläufe. Und diese lassen sich auch noch mit zwei Fingern drehen und zusammenschieben. Topp! Man muss ein wenig üben, aber auch das Üben macht schon Spaß. In einer halben Stunde hat mans dann gut drauf.
  • Tadaa SLR kann auch auf die gesamte vorhandene Bildersammlung zugreifen und somit auch ältere Fotos ganz neu aufpeppen.
  • Tadaa SLR zaubert auch schöne Bildeffekte. Man kann die Kontraste anpassen, bequem croppen und einiges mehr.
  • Tadaa SLR ist bei mir zweimal abgeschmiert. Das ist schade, aber was will man machen. Dann hilft es, erstmal alle Apps aus dem Speicher zu werfen und dann Tadaa SLR neu zu starten.

BROWSER-STRANDGUT

+++ Canon-Autofokus (und andere) +++ Richard Walsh und Profoto B1 +++ Flash Disc +++

  • So, nun mal im wahrsten Sinne erschöpfend: Wie funktioniert denn nun der Canon-AF, was bringt Back Button Focus usw. usf. Das erklärt hier Rudy Winston von Canon. Die Inhalte sind zum großen Teil auf Cams von Nikon und Konsorten übertragbar:



  • Richard Walsh testet die neuen Profoto-TTL-Blitze im Steinbruch, sehenswert:

~gallo~, 30.01.2014

Advertisements

3 Kommentare

  1. Andreas

    Tja, wenn ich jetzt ein Eiphone hätte, dann könnte ich mir wohl die teure, lichtstarke Festbrennweite sparen, die demnächst mal ansteht. 😉

  2. Cooler Tipp, danke! Beim durchstöbern des Appstores ist mir noch Rookie aufgefallen, sehr coole Filter, Texturen und Rahmen. Hat bei mir Afterlight abgelöst 🙂

  3. Pingback: Anonymous

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: