WORKSHOP: STROBOSKOP-EFFEKT TROTZ UMGEBUNGSLICHT

Hallo zusammen und schön, dass Ihr hier vorbeischaut! Heute kommt mal ein etwas technischer Workshop, der aber vielleicht ab und an nützen kann und dann … wie immer Browser-Strandgut. Viel Vergnügen!

STROBOSKOPEFFEKT BEI UMGEBUNGSLICHT

Stellt Euch vor, Ihr möchtet auf einem Blitz-Workshop auch den Strobokopeffekt demonstrieren und könnt das Umgebungslicht vor Ort aber leider nicht ausschalten. Wie könnte das dennoch funktionieren?

Ohne Umgebungslicht

DAS PROBLEM IM DETAIL

Stroboskopaufnahmen gelingen relativ einfach und zuverlässig, wenn man den Raum abdunkeln kann. Was passiert aber, wenn man das nicht kann oder darf? Geht man von einer Blitzfrequenz von fünf Hertz also von fünf Aufnahmen pro Sekunde (das lässt sich gut rechnen) und von einer Aufnahmedauer von mehreren Sekunden aus, dann gelangt man für jede Einzelaufnahme auch 1/5 Sekunde, bzw. 0,2 Sekunden Belichtungszeit. Wenn man den Raum nicht abdunkeln darf, dann sieht das Ergebnis aus wie im Negativbeispiel – der Raum ist dann störend sichtbar.

Mit Umgebungslicht

DIE LÖSUNG

Für eine schönere Lösung belichtet man einfach jede einzelne Aufnahme nur 1/200 Sekunde, also 0,005 Sekunden.

Möglich wird dies, indem man die Blitze herkömmlich, aber auf kleiner Leistung von rund 1/64 betreibt und die Kamera bspw. wie unten auf folgende Werte stellt: 1/200 Sekunde, ISO 160 und Blende f/4,0. Den Stroboskop-Look realisiert man dann ganz einfach durch den Burst-Modus der Kamera. Wenn die Kamera wie bspw. die 5DMkIII Mehrfachbelichtungen beherrscht, so kann die Fusion der Burst-Aufnahmen zu einem Gesamtbild intern erfolgen. Ansonsten nimmt man diesen Schritt einfach in Photoshop vor und wählt dort für alle Ebenen die Füllmethode Aufhellen. Beides hat den gleichen Effekt, wie eine klassische Stroboskopaufnahme im verdunkelten Raum, denn auch hier handelt es sich schlicht um eine Mehrfachbelichtung.

Damit ist die Katze bereits aus dem Sack, und die Umsetzung birgt dann nicht mehr allzu viel Geheimnisvolles. Die Kamera steht auf einem Stativ und links und rechts sind zwei Blitze aufgebaut, auf 1/64 Leistung, ferngesteuert via YN-602.

DIE GALERIE

BROWSER-STRANDGUT

+++ Models ohne Bea +++ klassisches Licht +++ Tiltshift +++ Sedcards +++ DigitalRevTV +++

  • Was treibt Ben von Wong so? Er musste / durfte gerade bei DigitalRevTV mitwirken:
  • Und was leisten DSLRs unter 100$? Einiges:

~gallo~, 11.04.2014

Advertisements

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: