SONY A7 III – UPDATE

a20f172680_h

Hallo zusammen. Schön, dass Ihr hier vorbeischaut. Heute gibt es wieder einmal Sönnie-News. Viel Vergnügen damit! 🙂

NEWSFLASH

1. SOFTWARE UPDATES

Es gibt nicht nur von mir, sondern auch von den Herstellern Updates, sowohl für die >Sony A7 III als auch für den >Sigma MC-11-Adapter. Die Sony-Software ist selbsterklärend, die Sigma-Software eigentlich auch, man muss aber wissen, dass man für jedes MC-11-Update einfach nochmal das Optimization-Pro-Tool herunterladen muss. Die Binaries für den MC-11 sind dann dort dabei.

Die Updates sind wichtig, die sollte man denke ich immer flott einspielen. Einmal werden ein paar Fehler behoben, zum Zweiten werden einige Features verbessert. Wichtige Verbesserungen gab es von Sony der Bildstabilisierung, bei der Raw-Verarbeitung sowie insgesamt bei der Stabilität der Kamera.

2. OFFENBLENDE 1.3

Mich hat das sehr gefuchst, dass die A7 III bei Verwendung meiner schönen Canon-1,2er-Linsen immer nur Offenblende 1,3 anzeigt. Tatsächlich war es dann aber so, dass das nur ein Anzeigeproblem ist. Die Blende steht sehr wohl komplett offen, das sieht man von vorne, nur die Anzeige ist falsch.

Hier ein Beispiel, aufgenommen mit Sony A7 III + Sigma MC-11 + Canon EF 50 f/1.2L:

27143321838_e00274b200_h

3. AIRPLANE MODE

Immer mal wieder hört man in den Foren davon, dass die A7 III auch im ausgeschalteten Zustand bzw. im Sleep den Akku leersaugt. Das scheint dann allermeistens die Schuld der WLAN-/ Bluetooth-/ Near-Field-Communication-Module zu sein.

Wer diese Funktionen nicht braucht, der kann die Kamera auf Airplane Mode schalten und geht damit auf Nummer Sicher.

4. EYE AF UND DIE BELICHTUNG

Aha, schau an. Der EYE AF ist also von der Belichtungseinstellung abhängig! Eigentlich liegt das ja auf der Hand, aber mir war das bisher nicht so bewusst. Der Effekt ist, dass der EYE AF nur dann prima funktioniert, wenn die Belichtung so eingestellt ist, dass die Kamera im Bild das Gesicht und die Augen gut erkennen kann.

Dem Standard-Phasen-AF dagegen ist die Belichtung eher egal. Er funktioniert auch bei starker Unter- oder Überbelichtung noch problemlos.

MEIN AKTUELLES KIT

Und hier kommt noch der aktuelle Inhalt meines kleinen Fotorucksacks. Es ist gar nicht mehr so viel, oder? Sony-Body, Glas: Sony 85 F1.8, Sigma ART 35 und 50 jeweils mit E-Mount, Godox-TTL-Blitz und noch eine Funkstrecke dazu. That’s it. 🙂 Ein paar Kleinteile nehme ich noch mit, die nicht abgebildet sind: kleine Rolle Tesaband, Model-Release-Vordrucke, Kugelschreiber, Minitaschenlampe.

Weichen mussten die Zooms (an der Canon: 24-70, 70-200) sowie die hochgezüchteten Exoten wie das EF 85 f/1.2L II. Warum? Es war immer eine Hassliebe. Diese Objektive sind so schwer, dass ich sie einfach ungerne mitgeschleppt habe. Das 85 f/1,2 ist darüber hinaus auch noch wirklich zickig (lahm, saugt am Akku, AF nicht optimal, offenblendig starke Aberrationsfehler).

Meine Lieblingslinse, die EF 50 f/1.2L, nehme ich aber immer noch gerne mit und adaptiere sie dann über den Sigma MC-11 (beide hier nicht abgebildet). Das Schätzchen gebe ich so schnell nicht her, denn es macht auch an der Sony eine gute Figur.

IMG_E0803-bebe

Das >Color-Confidence-Tool finde ich mittlerweile wirklich praktisch, weil es mir eine Weißkarte für den Weißabgleich und eine Graukarte für die Belichtung bietet. Ich habe die Ergebnisse damit einmal mit meinem Sekonic-Belichtungsmesser nachgemessen. Er kam auf die gleichen Belichtungswerte.

Mit um die 30 EUR ist das Tool nicht ganz günstig, aber dafür auch recht genau. Darüber hinaus ist es auch viel größer als bspw. die Graukarte von Novoflex. Man hat es damit viel leichter, für die Testaufnahme das Bild zu füllen. Das Fadenkreuz hilft dem Autofokus, und so muss man nicht wie sonst bei Graukarten zuerst den AF abschalten, um das Testbild aufzunehmen. Summa summarum: das Tool ist hübsch, hilfreich, klein verstaubar und einfach seinen Preis wert.

108.jpg

BROWSER-STRANDGUT

Bisschen Technokram zur A7 III, dann Autos, Boudoir, Essen. Ich hoffe, es ist für jede(n) was dabei!

🙂

  • Daniel Ockeloen: A7 III Focus Tips:
  • Daniel Ockeloen: Sensor Cleaning:
  • Damian Plisko: Car Rig Shot mit Photoshops Path Blur:
  • Moe Zainal: Editing Car Shots in Lightroom:
  • Anita Sadowska: Natural Light Boudoir Shoot:
  • Anita Sadowska: Bamboo House Editorial:
  • Das Anrichten des Desserts im Alinea in Chicago:

Tilo Gallo Gockel, 28.11.2018

Advertisements

4 Kommentare

  1. hallo tilo, vielen dank für die tollen erfahrungsberichte. was heißt eigentlich weichen müssen? bist du schon fix auf sony umgestiegen und hast all dein canon-zeugs verkauft? freu mich schon auf deine nächsten sony-berichte. bin schwer am überlegen ob ich dir gleichziehe. lg. erich

    • Hi Erich, merci fürs Feedback. Ich hab einiges, aber nicht alles verkauft von Canon. Die Bodys bringen eh nicht viel Geld, nur die Objektive. Soll heißen: ich hab auch noch drei Canon-Kameras (und auch noch einen Basissatz Linsen), aber im Moment nutze ich sie wirklich nicht mehr. 🙂
      Die Entscheidung kann Dir keiner abnehmen, aber teste vorher ausgiebig. Manche haben auch wieder zurückgewechselt …. Der Wechsel war für mich gut, und hat aktuell so um die 5–6 kEUR gekostet. Einiges hole ich mir von von der Steuer retour, einiges über den Verkauf von Canon-Ausrüstung. Passt!

  2. Beim Color-Confidence-Tool konnte ich nie eine Angabe finden, dass das Teil wirklich metameriefrei ist. Insofern ist es nur vermeintlich brauchbar – macht zwar ein gutes Gefühl, das sich aber im Ernstfall nicht bewahrheitet. Auch kann ich deine Begeisterung für das Fadenkreuz nicht so recht nachvollziehen, denn auf den Rand der »Karte« könnte man ebenso … Aber vor allem – weshalb braucht man eine scharf abgebildete Graukarte?! Das Messergebnis wird jedenfalls weder besser noch schärfer. 🙂

    • Hallo Detlev, ja, hm, ich hab nur den Graukartenteil nachgemessen, — ob die Weißkarte was taugt, weiß ich nicht. Stimmt, auf den Rand würde auch gehen 🙂 bei mir ists bei back-button focus eh wurscht, aber andere müssen da halt sonst kämpfen, auf MF umschalten oder Rand-Focus-Recompose , weil ja nu die Kam sonst nicht auslöst 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: